Digitale Produkte als Download

von Vertrieb Goldene Sonne
Online Shop

Copyright © JZ Knight. All rights reserved


Ramtha: Verschränkung mit dem zukünftigen Selbst

Italien Veranstaltung, 04. Mai 2008

2 Audios, ca. 106  Minuten, 19,90 EUR

Deutsche Übersetzung: Silvia Nilges

   

  Jetzt kaufen

 

Originaltitel:

CD0808.1:  Ramtha: The Science of Entangling with your Future Self

Copyright © 2008 JZ Knight

Vertrieb dieser deutschen lizenzierten Ausgabe durch Vertrieb Goldene Sonne, Mira Mamtani, 2020


Inhalt:

Verschränkung ist ein etablierter Begriff aus der Quantenphysik. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet er, daß 2 verschränkte Teilchen nicht mehr als einzelne Teilchen beschrieben werden können, sondern nur noch das Gesamtsystem als solches. Es geht also um eine Verbindung untereinander. Spirituell gesehen erläutert Ramtha auf diesen Audios, daß sich jeder einzelne Mensch wie ein Quantenpartikel verhalten kann. Jeder kann sich mit einer anderen »Ausgabe« seiner Selbst verbinden und somit zu dieser neuen Version werden. Sei es, um sich zu heilen, lästige Einstellungen aufzulösen oder Fähigkeiten zu erwerben (Teleportation, Remote Viewing etc...) Die Wissenschaft der parallelen Welten, in der wir alle existieren, breitet einem, bildlich gesprochen, einen unendlichen Teppich mit unendlichen Potentialen aus, die JEDEM zugänglich sind. Es ist eine Wissenschaft der Zukunft, oder wie Ramtha selber sagt, es ist die Wissenschaft von zehntausend Jahren in der Zukunft. Machen wir uns auf den Weg!


Audio 1

1.      Die Schule handelt vom Durchtrennen des gordischen Knotens

2.      Lernen, dem Geist zu vertrauen

3.      Ihr existiert in parallelen Welten

4.      Diese Zeit verlassen und eine andere Zeit in Anspruch nehmen

5.      Eure Entscheidung bestimmt, was aus multiplen Potentialen werden wird

6.      Die Wissenschaft von der Verschränkung und Verbindung mit eurem zukünftigen Selbst


Audio 2 

1.      Zur zukünftigen Position eures Zukunftsselbst werden

2.      Lernen, die Zukunft aus dem Geist hervorzubringen, nicht aus Emotionen

3.      Götter leben nicht in Angst, sie leben in Widrigkeit und feiern es, sie zu verändern

4.      Als man uns unsere Göttlichkeit nahm, wurden wir von Tyrannen regiert

5.      Das Erschaffen von Realität handelt von der Vernetzung der natürlichen und okkulten Welten der Quantenphysik

6.      Dies ist die Wissenschaft zehntausend Jahre in der Zukunft